Sie sind hier:  Stadt & Stadtteile Aktuelles

Aktuelle Informationen zur Kita in der Villa Schindler

Aktuelle Informationen zur Kita in der Villa Schindler

Die Umbaumaßnahmen im Innenbereich der Villa Schindler für die neue Kita sind fast abgeschlossen. Aktuell finden die Fliesenarbeiten im Sanitärbereich statt. Der Außenbereich wird derzeit durch den städtischen Bauhof umgestaltet. Eine Zaunabsperrung zur Sicherheit der Kinder wurde bereits installiert, und das Gelände wird für die Außenspielgeräte vorbereitet.
Wir freuen uns sehr, dass die Kita von einem kompetenten Leitungs-Duo geführt werden wird:
Ute Hurst wird zusätzlich zur Leitung des Kindergartens in Wagenstadt diese Aufgabe zusammen mit Angela Napoleone übernehmen, die ebenfalls Erzieherin am Kiga Wagenstadt ist.
Das pädagogische Personal konnten wir in den vergangenen Wochen nun fast vollständig einstellen. Das gesamte Team wird sich bereits im Vorfeld der Öffnung kennenlernen. So kann die Leitung einen näheren Eindruck der unterschiedlichen Charaktere und Fähigkeiten bekommen, um dann die spezifische Einteilung des Personals besser vornehmen zu können.
Als Öffnung planen wir weiterhin den 1. September 2020. Hierfür ist zum einen die Betriebserlaubnis notwendig, die derzeit beim Kommunalverband für Jugend und Soziales zur Genehmigung liegt. Alle Voraussetzungen für diese Betriebserlaubnis wurden im Vorfeld mit den entsprechenden Behörden abgestimmt.
Zum anderen müssen die Vorgaben von Bund und Land in Bezug auf Corona eine Öffnung zulassen. Aufgrund der geplanten Lockerung für alle Kitas ab dem 29. Juni 2020 sind wir zuversichtlich, dass die Inbetriebnahme zum 1. September 2020 auch erfolgen kann. Hierzu fehlen derzeit noch die konkreten Informationen der Landesregierung. Sobald diese beiden Voraussetzungen vorliegen, werden wir umgehend die Zusagen erteilen und an die Eltern verschicken.
Die in der Zentralen Vormerkung angegebene Betreuungsform wird zeitnah nochmals per Elternbrief bei den Familien abgefragt, die die Villa Schindler als Wunsch-Einrichtung ausgewählt haben oder in allen anderen Wunsch-Einrichtungen eine Absage erhalten haben. Wir informieren an dieser Stelle weiter über die Fortschritte und danken schon jetzt allen Beteiligten, die die Räume bisher genutzt und nun für die Kita frei gemacht haben, sehr herzlich für die konstruktive Kooperation.
Sowohl dem Gemeinderat als auch der Stadtverwaltung liegen eine angemessene Kinderbetreuung sehr am Herzen. Besten Dank an die Fraktionen und Mitglieder des Gemeinderates für die finanziellen Mittel, die zusätzlich zur Umsetzung dieses wichtigen Vorhabens zur Verfügung gestellt wurden.